Theater AG

Die Theater-AG hat sich durch die Ausschreibung der Schülertheatertage Oberhausen im Februar 2010 erstmalig konstituiert. Im letzten Semester haben wir „Orpheus & Eurydike“ gespielt und auch an den Schülertheatertagen in Oberhausen (siehe dort) teilgenommen.

Klassik trifft Antike – Orpheus und Eurydike – Eine alte Geschichte neu erzählt.
Niemand kann so schön singen und Leier spielen wie Orpheus. Die wilden Tiere des Waldes, Vögel und Fische, Berge und Bäume kann er mit seinem Gesang bezaubern. Die ganze Natur hält den Atem an und vom Himmel neigen sich die Götter und lauschen seinen Klängen.
Orpheus heiratet Eurydike, die er abgöttisch liebt. Doch eines Tages geschieht das Unglück. Auf einem Frühlingsspaziergang wird Eurydike von einer Schlange gebissen und stirbt. Orpheus weint über den Tod seiner Gattin – seine Klagelieder erfüllen die Luft, so dass Felsen zerspringen und Wasser vor Mitleid erstarrt. Im Totenreich beklagt Eurydike ihrerseits die Einsamkeit und den Verlust des Geliebten.
Orpheus steigt in die Unterwelt hinab, um Eurydike zurückzuholen. Er begegnet dem dreiköpfigen Höllenhund Zerberus, und den Göttern Persephone und Hades. Orpheus erbittet von ihnen den Zugang zum Totenreich, so dass er Eurydike zurückholen kann.
Die Götter gewähren ihm seine Bitte unter der Bedingung, dass er sich auf dem Weg zurück in das Reich der Lebenden nicht nach Eurydike umsehen darf.
Überglücklich nimmt Orpheus Eurydike an die Hand und führt sie wieder an dem Höllenhund Zerberus vorbei aus dem Totenreich hinaus.
Kurz bevor er das Reich der Lebenden erreicht, befallen ihn Angst und Zweifel und da er weder Eurydikes Atem noch ihre Schritte hinter sich hört, dreht er sich schließlich nach ihr um.
Damit hat er sie verloren – sie sinkt endgültig in das Totenreich zurück. In tiefer Trauer kehrt Orpheus allein an die Oberwelt zurück und wird schließlich von einem Haufen rasender Weiber, den Furien, getötet.

Auch Sie können einmal versuchen, auf den Brettern zu stehen, welche die Welt bedeuten!
Wer Lust und Zeit hat, der ist herzlich eingeladen, an der Theater-AG teilzunehmen.
Vielleicht bringt so mancher von Ihnen Erfahrungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Darstellung und/oder Technik mit und kann uns tatkräftig unterstützen.
Es gibt im Moment nur das OK für die Theater-AG – alles andere erarbeiten wir gemeinsam:

  • das Stück
  • die Musik
  • die Kostüme
  • die Masken
  • die Kulissen
  • usw. usw. usw.

Immer donnerstags, um 14:00 Uhr schnuppern Sie für vier Stunden Theaterluft.
In welchem Raum die Proben stattfinden, hängt von der jeweils aktuellen Gruppengröße ab. Entnehmen Sie die Raumnummer bitte dem Aushang am „Schwarzen Brett“!